Ambulante Operationen

Nach einer auflichtmikroskopischen Untersuchung (Fotofinder) werden maligne aber auch kosmetisch störende Hautveränderungen in örtlicher Betäubung operativ entfernt und die Hautdefekte mit plastisch-chirurgischen Verfahren geschlossen. Diese Operationen können zum Großteil ambulant erfolgen, so dass ein Klinikaufenthalt vermieden werden kann.