Spezielle Behandlungsverfahren

Phototherapie

Neben der gezielten Lokalbehandlung der Haut mit Pasten, Cremes, Lotionen und Salben stehen verschiedene Lichttherapieverfahren (Phototherapie) zur Verfügung.

 

• UVA und/oder UVB 311nm Ganzkörperbestrahlung
• UVA Teilkörperbestrahlung
• PUVA UVA Bestrahlung mit vorheriger Anwendung photosensibilisierender Substanzen

 

Die genannten Behandlungsmethoden eignen sich besonders bei:
• Neurodermitis (atopische Dermatitis)
• Schnuppenflechte (Psoriasis vulgaris)
• Knötchenflechte (Licher ruber)
• zur Prophylaxe von Sonnenallergien (polymorphe Lichtdermatose)
• Photodynamische Therapie

 

KRYO – KÄLTETHERAPIE

Die Kryotherapie mit flüssigem Stickstoff (-196 °C) ist zur Therapie von Warzen, der Beseitigung von chronischen Sonnenschädigungen der Haut aber auch zur Behandlung von hypertrophen Narben sowie Keloidnarben geeignet.